Donnerstag 23. November 2017

Informieren Sie sich

 


Die EU und die Welt
Schulter an Schulter?



- Die Fakten -

Instabilität an unseren östlichen Grenzen, Gewalt im Nahen Osten, die internationale Bedrohung durch Terrorismus: Über 795 Millionen Menschen leiden unter chronischer Unterernährung. Davon leben 780 Millionen in den Entwicklungsländern. In den Jahren 2010-2014 waren EU-Mitgliedstaaten für 25,4 % der weltweiten Lieferungen von konventionellen Waffen verantwortlich.
Hat die gesamte EU als einziger Spieler auf der internationalen Szene nicht einen größeren Einfluss auf die Lösung der globalen Herausforderungen als jedes Land alleine? Kann die EU etwas tun, um diese alarmierende Situation zu ändern? Kann die EU verhindern, dass Waffen in die Hände von Menschenrechtsverletzern gelangen?

 

 

- Was kann die EU tun? -

 

Die Rolle der EU in den Außenbeziehungen wird zum einen durch ihr diplomatisches Korps- den Europäischen Auswärtigen Dienst (EEAS) wahrgenommen an dessen Spitze die Hohe Vertreterin der Union für Außen- und Sicherheitspolitik, die zugleich die Rolle der Vize-Präsidentin der EU-Kommission wahrnimmt.  Der EEAS vertritt die strategischen Interessen der gesamten EU und erhält Partnerschaften und Dialog über verschiedene Themen mit den Hauptakteuren der internationalen Politik aufrecht. Im Ausland ist die EU durch eine Anzahl von EU-Delegationen vertreten, die botschaftsähnliche Funktionen ausüben. Im Lichte der Welle der Instabilität und Gewalt in der Nachbarschaft der EU hat die Union kürzlich ihre  Nachbarschaftspolitik  revidiert mit dem Ziel der Verbesserung der Partnerschaft und Zusammenarbeit mit ihren östlichen und südlichen Nachbarn der EU.    

 

Mit der Gemeinsamen Sicherheits- und Verteidigungspolitik strebt die EU danach, zur internationalen Stärkung von Sicherheit und Frieden beizutragen. Sie hat bereits mehrere friedenserhaltende Maßnahmen und Zivilmissionen durchgeführt, deren Aufgaben von Konflikprävention bis hin zur Grenzverwaltung und Ausbildung der lokalen Polizeikräfte reichen. Im Moment entwickelt die EU eine neue Globale Strategie für Außen- und Sicherheitspolitik, die einen strategischen Rahmen für den Umgang mit neuen Sicherheitsbedrohungen schaffen soll.

 

 

- LATEST NEWS ON THIS TOPIC -
  • "Folgen alle EU Außenhandlungen den Prinzipien der Solidarität und Gerechtigkeit? Wird die Menschenwürde hinreichend respektiert?"
  • "Welche moralische Verantwortung trifft die EU gegenüber anderen Ländern?"
http://theeuropeexperience.eu/